Felix & Egle

Felix
Felix ist ein Swing-Tanzlehrer, Performer und Choreograph in Stockholm, Schweden. Wie jeder andere schwedische Tänzer begann er in der schwedischen Wettkampfszene. Er begann im Alter von neun Jahren und mit Bugg als seinem Hauptstil. Ein Jahr später machte er seinen ersten six count im Boogie Woogie und hat seither nie aufgehört.
Im Alter von 16 Jahren besuchte er zum ersten Mal Herräng und verliebte sich in die Tänze der Swing Ära wie Lindy Hop, Vernacular Jazz, Charleston und Tap. Er hat seitdem versucht, zu inspirieren und alles zu lernen, was er kann und seinen Tanz, seine Musikalität und seinen Unterricht weiterzuentwickeln. Er will dieses Wissen an Menschen auf der ganzen Welt weitergeben. Er glaubt an die Freiheit und den authentischen Stil des Tanzes und der Verbindung, die du mit deinem Partner und der Musik erschaffst.
Er sieht Swing als eine Möglichkeit, Menschen zusammenzubringen und Freude in ihr Leben zu bringen. Denn wenn er tanzt, ist das alles, an was er denkt und was er ausdrückt. Pures Glücksgefühl!

Eglė
Eglė Regelskis ist eine der führenden Lindy Hop Teacher in Vilnius, Litauen. Seit der Eröffnung des Hoppers‘ Tanzstudio in Vilnius hilft Eglė der litauische Swing-Tanzszene zu gedeihen. Neben dem Unterricht betreibt sie mit ihrem Tanzpartner das Hoppers‘ Tanzstudio und Swing Events mit dem Ziel, neue litauische Talente zu unterstützen.
Tanzen hatte sie schon immer im Blut. Zuerst versuchte sie Turniertanz und Volkstänze. Als sie Swing entdeckte war ihr klar: danach hat sie gesucht. Sobald sie ein gutes Lied hört, egal ob Swing, Salsa, Funk, Hip-Hop oder House, fängt Eglė an zu tanzen, sie liebt einfach gute Musik.
Eglė glaubt, dass Tanzen Menschen aus ihren Ängsten herausholt und sich selbst besser kennenlernen lässt. Wir tanzen wie wir sind und magisch wird es erst ausserhalb unserer Komfortzone, indem wir uns mit allen Schwächen und Stärken akzeptieren. Wer gehen kann, kann tanzen. Alles andere hängt von Leidenschaft und Bereitschaft zur Arbeit ab.